Leistungsprofil

Architektur - eins gleich fünf - Wege der Annäherung

Unsere Arbeit zielt ab auf Architektur, die haben wir gelernt und die macht uns Spaß. Wir haben auch gelernt, dass Architektur allein selten das ist, was Bauherren benötigen. Bauherren brauchen Gesamtlösungen. Unterschiedliche Aufgaben erfordern unterschiedliche Betrachtungsweisen und spezifische Instrumente. Jedes Projekt bedingt ihre besondere Art der Annäherung an die Aufgabe Architektur.

Über die Jahre haben wir Fertigkeiten und Kompetenzen für bestimmte Arten von Aufgaben entwickelt und vertieft. Hier fühlen wir uns stark, auf diese Aufgabenbereiche konzentrieren wir uns:

Das sind Gesamtplanung, Integrierter Städtebau, Projektentwicklung, Forschung und Entwicklung sowie Bauleitung.

Diese fünf Aufgabenbereiche wollen wir vorstellen. Es wird ein weiter Bogen gespannt. Sicher wird aber auch deutlich, dass die unterschiedlichen Ansätze nicht isoliert nebeneinander existieren, sondern voneinander profitieren. Wir sind der Architektur verpflichtet, verstehen uns in erster Linie aber als Dienstleister- und Unternehmensberater in Sachen Planung und Bauüberwachung. 

01

Gesamtplanung

Just in time – in der Industrie längst Pflicht, in der Bauplanung eher die Kür. Eine Kür des Teams! Interdisziplinär und kompetent besetzt, in eine Choreographie eingebunden. So entsteht Präzision, Tempo, Effizienz und Qualität. Synergien werden erschlossen, Reibungen vermieden, Zeitziele erreicht.

 

Architektur hat ihre Chance.

02

Integrierter Städtebau

Oft kopiert – nie erreicht.

Zugegeben, diese Einheit von Raumerschließung und Behausung wird uns kaum gelingen. Doch dem Vorbild verpflichtet, bleiben Sicht und Aufgabe auf das Ganze gerichtet, ungeteilt. Einen Schnitt Städtebau / Objektplanung gibt es nicht (wenn man uns lässt):

Das Netz ist empfindlich.

03

Projektentwicklung

Architekten hören es nicht gerne: Unter den vielen Fäden, an denen sie gewohnt sind zu ziehen, sind die Wichtigsten oft nicht dabei. Stärker oder gefühlvoller ziehen, hilft da nicht. Man muss schon hinauf auf den Schnürboden und die richtigen Fäden in die Hand nehmen (ohne die Anderen fallen zu lassen!). Jetzt beginnt das Spiel richtig. Es braucht viel Übung, alle Fäden so zu bedienen, dass sich der Drache erhebt und den Schatz frei gibt.

04

Forschung und Entwicklung

Planen ist eine Reise in die Zukunft. Eine Geschäftsreise. Sie muss sich lohnen. das Ziel ist klar. Also Leinen los, volle Fahrt voraus, einfach den Anderen nach? Welche Verschwendung! Das Leben ist komplex und ein einziges Ziel ist nicht genug. Selbst Kolumbus ist nicht einfach zurück gesegelt, nachdem er Amerika entdeckt hatte: Er hatte da noch eine Menge zu tun. Neuland gibt es in jeder Planung. Wir helfen, es zu entdecken.

05

Bauleitung

Die Vollendung unseres Werkes und der erfolgreiche Abschluss unserer Projekte erreichen wir durch die konsequente Überwachung der Umsetzung und der Planung mit einem geschulten Blick auf Qualität, Kosten und Termintreue.

 

Das Werk ist vollendet.

Anstelle einer losen Führung der beteiligten Planungsdisziplinen tritt ein straffer Verbund unter Leitung des allein verantwortlichen Architekten ein.

BWP Architekten & Ingenieure

Gesamtplanung - Orchester mit Dirigent

Niemand würde auf die Idee kommen, ein Orchester ohne Dirigent spielen zu lassen. Großartig würde das nicht sein. Es braucht den Gestaltungswillen, die Fähigkeiten und die Kompetenz des Dirigenten. Gesamtplanung funktioniert ähnlich. Anstelle einer losen Führung der beteiligten Planungsdisziplinen tritt ein straffer Verbund unter Leitung des allein verantwortlichen Architekten ein. So kann die Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Fachleute besser geformt und an den Projektilen angepasst werden. Es entsteht das, was ein Team von der Gesamtheit seiner Mitglieder unterscheidet. Die Ausgestaltung des Miteinanders unterbindet Reibungen und Hemmnisse, setzt Synergien und Kompetenz frei, die Gesamtverantwortung ist definiert, ein einziger Ansprechpartner steht zur Verfügung.

 

Das Orchester ist komplett: 

Vertreten sind Städtebau und Architektur, Verkehrsplanung und Freiflächenplanung, Ingenieur für Geologie und Bodenmesstechnik, Tragwerksplanung, technische Gebäudeausrüstung, Bauphysik und Bauakustik, Fachleute für Energie- und Lichttechnik und nicht zu vergessen, die Spezialisten für die jeweiligen Gebäudenutzungen. Und alle sitzen von Beginn an im Orchestergraben, nicht erst dann, wenn das Stück schon läuft und ihr Einsatz kommen soll. Das Ergebnis sind durchgängige Qualität und geordnete Verantwortlichkeit. Die üblichen, durch die Fachplanungen ausgelösten Sachzwänge, die der Architektur Kompromisse abringen, werden durch kompetente Gesamtplanung vermieden. Nicht zu vergessen der Zeitgewinn!

 

Eben “just in time”